Fermentiertes Gemüse – selber machen oder kaufen?
Gesunde Ernährung

Fermentiertes Gemüse – selber machen oder kaufen?

Fermentiertes Gemüse – selber machen oder kaufen?

Fermentiertes Gemüse – selber machen oder kaufen?Viele glauben immer bei fermentiertes Gemüse an „verdorbene Speisen“. Ich weiß irgendwie nie so recht, wo dieser Gedanke herkommt. Könnte es daran liegen, weil beispielsweise das fermentierte Ei aus China bei vielen immer den Gedanken mit „verdorben“ freisetzt? Möglicherweise mag es so sein, jedenfalls haben mir das bereits viele Leser gesagt, aber ich verspreche dir, dass die Tausendjährigen Eier nichts mit fermentiertes Gemüse zu tun haben und Du mit großer Wahrscheinlichkeit glauben kannst, dass Deine Vorfahren wie die Uroma oder der Uropa sicherlich auch schon vieles fermentieren mussten, um es länger haltbar zu machen. Asiatische Lebensmittel werden häufig fermentiert, auch noch heute, weil es am Geschmack natürlich auch einiges verändert und das ist nicht der einzige Grund, die Gesundheit steht im Vordergrund und da kann fermentiertes Gemüse wirklich die Empfehlung sein, die Du geschmacklich sowie gesundheitsfördernd bisher vermisst hast.

Fermentiertes Gemüse selber machen oder kaufen?

Fermentiertes Gemüse kannst Du gerade in asiatischen Shops vor Ort kaufen oder teilweise auch online. Ich muss Dir aber ehrlich gesagt gestehen, dass nicht viel dabei ist, sich sein eigenes Gemüse zu fermentieren, sodass ich es grundsätzlich für mich selber bevorzuge, das Gemüse ganz alleine zu fermentieren. Ich habe förmlich einen kleinen Keller voll und der Grund ist nicht nur, dass viel frisches Gemüse dadurch länger haltbar ist, sondern auch einen ganz einzigartigen Geschmack entfaltet. Koch ein wenig Salzwasser ab und lege da frische Möhren in ein gut verschlossenes Glas ab. Jetzt sind diese bis zu 6 Monate haltbar und probiere sie bitte mal!

Du wirst begeistert sein und wusstest Du, dass in den USA manche Restaurants das fermentieren von Möhren, wie ich es Dir gerade als kleines Rezept zur Seite gelegt habe, ebenfalls tun und die Möhren kostspielig als Menüvariante mit köstlichem Fleisch, dunkler Soße etc verkaufen? Das kannst Du alles allein.

Fermentiertes Gemüse ist beim Abnehmen sehr gesund

Ob Du jetzt fermentiertest Gemüse online kaufen gehst wie bei Amazon oder es selber macht, ändert nichts an dessen Wirkung. Du hast aktuell mit unkontrollierten Hungerattacken zu kämpfen? Könnte es sein, dass dies oftmals auf deftige Speisen, schwerlastige Speisen sowie Süßigkeiten ausufert? Dann kann es daran liegen, dass Du möglicherweise ein ungesundes Gleichgewicht an schädlichen Mikroorganismen in deinem Darmtrakt aufweist, welches wiederum dazuführt, dass Du unkontrollierte Hungerattacken hast oder immer hungrig bist sowie auch zu ungesunden Speisen greifst. Hier kommt fermentiertes Gemüse, welches Du nicht backen oder braten solltest sehr gut zur Abhilfe. Iss es roh als Beilage zum ganz normalen Frühstück, Dessert, Abendessen oder Mittagessen – dann darfst Du dich nach wenigen Tagen freuen, dass die Heißhungerattacken und ungesunden Ernährungsweisen von Deinem Ernährungsplan verschwinden. Abnehmen dürfte für dich dann kein Problem mehr sein.

Fermentiertes Gemüse hilft vorbeugend gegen viele schwere Erkrankungen

Ein weiterer Grund, wieso ich Dir Rezepte für fermentiertes Gemüse empfehle ist, dass Du vielen gefährlichen Erkrankungen vorbeugend die Chance nehmen kannst, dass eine reale Chance immer größer wird, dass Du an Krebs, Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen erkrankst. Der extrem hohe Gehalt an pflanzlichen Stoffen wie Phytonährstoffe und die vielen Vitamine sind ein Grund, wieso Du vorbeugend eingreifen kannst und Du deiner Gesundheit mehr zur Seite stehen kannst. In asiatisch geprägten Kulturen ist das Fermentieren von Gemüse längst Alltag, aber hierzulande steckt es noch förmlich in den Kinderschuhen. Daher haben viele Ernährungswissenschaftler mitgeteilt, wieso sie glauben, dass in Asien die Lebensdauer neben dem frisch gefangenen Fisch, dem vielen Gemüse & Co auf dem Speiseplan steht – weil auch das fermentierte Gemüse ein Grund ist. Also überlege nochmals genau, ob Du fermentiertes Gemüse bestellen möchtest oder nicht. Ich empfehle es Dir.

Vorsicht, wenn Du fermentiertes Gemüse bestellen möchtest

Die Bedeutung für fermentiertes Gemüse ist groß. Vorbeugend gegen Krebs, gesund gegen Darmerkrankungen, bei Blähungen und mehr. Doch viele Produkte bei Amazon oder auch im Handel vor Ort musst Du mit „Vorsicht“ genießen, weil sie teilweise nicht mehr roh sind, sondern pasteurisiert. Dadurch entziehen die Hersteller jegliche Nährwerte und das fermentierte Gemüse ist dadurch nutzlos.

Fermentiertes Gemüse und dessen wichtige Bedeutung sind mir endlich bewusst. Mir war aber wichtig, dass auch Du weißt, wieso es in Asien beliebt ist beim Kochen und auch das Aufbewahren wird dich vor keiner allzu großen Herausforderung stellen ( Keller, Abstellräume ). Wie lange haltbar? Bis zu 12 Monate kannst Du unterschiedliches Gemüse fermentieren in Alkohol, Salzlaken & Co, sodass Du lange etwas davon hast und auch unterschiedliche Geschmäcker erzeugen kannst. Probiere dich einfach mal durch und Rezepte findest Du ebenfalls online!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...