Buchweizen – Inhaltsstoffe und gesundheitliche Vorteile
Gesunde Ernährung

Buchweizen – Inhaltsstoffe und gesundheitliche Vorteile

Buchweizen – Inhaltsstoffe und gesundheitliche Vorteile

Buchweizen – Inhaltsstoffe und gesundheitliche VorteileGlutenfrei ist der Buchweizen, gesund und die Alternative zum Getreide. Wenn Du jetzt denkst, dass ich dich möglicherweise ein wenig auf den Arm nehmen möchte, sei Dir sicher, dem ist nicht so. Denn Buchweizen ist kein Getreide und auch kein Süssgräserngewächs, sondern ein Knöterichgewächs. Kennst Du Sauerampfer? Aus diesem Gewächs kommt der Buchweizen auch und er ist dadurch auch automatisiert glutenfrei, was natürlich Dir hilft, wenn Du auf Gluten mit Blähungen oder auch einen veränderten Stuhlgang reagierst. Doch wusstest Du eigentlich, wie gesund die Alternative Buchweizen ist, welches wie Getreide schmeckt, aber nicht dazugehört und dadurch auch Pfannkuchen sowie Brot köstlich sowie ohne Geschmacksveränderungen zaubert, aber trotzdem beim Abnehmen hilft und gesünder ist? Hier erfährst Du also genau das, was Buchweizen ausmacht und wieso ich es Dir gerne empfehlen würde.

Buchweizen als Alternative zu Getreide-Produkten

Viele reagieren auf Getreide nicht gut und es äußern sich Blähungen, ein Trägheitsgefühl oder auch Bauchschmerzen sind neben dem veränderten Stuhlgang keine Seltenheit. Das kann häufig am Gluten liegen. Aber abgesehen davon ist Getreide auch beim Abnehmen keine gute Basis, sodass ich dir für weniger Pfunde auf den Hüften nicht empfehlen würde, dass Du Getreideprodukte zu Dir nimmst, um Pfannkuchen, Brot oder andere Köstlichkeiten zu zubereiten. Auf eine Torte musst Du zudem auch nicht verzichten, sodass Du weniger Kohlenhydrate durch die Alternative mit Buchweizenmehl für viele Speisen zu dir nimmst. Das ist beim Abnehmen wichtig und auch im Alltag, um sich nicht ständig schwerlastig, müde und träge zu fühlen, wenn man Speisen ohne Buchweizenmehl zubereitet. Eine Alternative zu allen Getreide Produkten für die Torte, Pfannenkuchen, Waffeln & Co ist der Buchweizen in jedem Fall und das darfst Du nicht vergessen.

Buchweizen als genialer Eiweißlieferant

Kalorien arm und gesund – das ist der Buchweizen in jedem Fall und mit geringeren Kohlenhydraten ausgestattet. Er ist zudem gesund und wirklich frei von jeglichen Schadstoffen, was ich nicht vergessen möchte, Dir mit auf dem Weg zu geben. Allerdings ist Buchweizen auch ein Lieferant des Eiweißes, sodass Du viele Aminosäuren vom Buchweizen aufnimmst, welcher bei der Gewichtsreduzierung positive Akzente freisetzt, aber auch den Muskelaufbau fördern kann. Das gesunde Eiweiß der Buchweizen ist daher der Grund, wieso Du zum Muskelaufbau, beim Sport oder beim Abnehmen auf diese als Alternative nicht verzichten solltest.

Buchweizen bei Diabetes und erhöhtem Blutdruck als Alternative nutzen

Buchweizen beinhaltet u.a das Chiro-Inositol, welches Deinen Blutzuckerspiegel reguliert und dadurch ist der Buchweizen auch so gerne bei Diabetikern gesehen sowie all jenen, die mit dem Blutdruck Schwierigkeiten haben. Ein zu hoher Blutdruck kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen oder auch ein Herzinfarkt begünstigen, was ich gerne vermeiden möchte, sodass ich Dir unbedingt sagen musste, wieso der Buchweizen so beliebt ist. Ernährungswissenschaftler empfehlen ihn, dein Arzt möglicherweise auch und viele Studien beweisen es.

Buchweizen hat viele gesundheitliche Vorteile – siehe selbst!

Kennst Du jemanden, der an Krampfadern leidet oder hast Du selber Krampfadern? Dann muss ich ebenfalls anmerken, dass Buchweizen hier zu empfehlen ist. Rutin befindet sich als Inhalt im Buchweizen, welches Deine Blutgefäße erweitert und die Gefäßwand stärkt und Deine Kapillaren. Das wiederum führt dazu, dass Deine Krampfadern langsam zurückgehen und vorbeugend ist der Buchweizen daher auch eine Empfehlung. Der Cholesterinspiegel wird ebenfalls beim Buchweizen positiv beeinflusst sowie Deine gesunde Darmflora dank der Ballaststoffe, die im Buchweizen inbegriffen sind. Lezithin ist zudem ein weiterer Bestandteil vom Buchweizen, welches die Leber stärkt und die Entgiftung des Körpers weiterhin aktiv hält.

Phospholipiden ist ebenfalls im Buchweizen inbegriffen und das Lezithin ist ebenfalls ein Grund mehr, wieso Du nochmals über den Buchweizen nachdenken musst. Denn wir reden hier von einer positiven Wirkung auf Dein Gehirn. Ein gesteigertes Denkvermögen darfst Du ebenfalls erwarten und die Leistungskraft Deines Hirns wird um bis zu 25 Prozent gesteigert. Was denkst Du jetzt über den Buchweizen?

Buchweizen kann wirklich ein kleines gesundheitliches Talent sein, meinst Du nicht auch? Abseits vom Getreide schmeckt der Buchweizen allerdings genau so, sodass die Pfannenkuchen, die Tortenböden & Co weiterhin so schmecken, wie sie sollen und Du geschmacklich keinen Nachteil erleidest. Anders als mit herkömmlichen Getreide-Speisen wirst Du aber gesundheitlich dank des Buchweizen viele Vorzüge verspüren, die vom Hirn bis zur Leber reichen. Jetzt würde ich Dir gerne empfehlen, dass Du einfach mal schaust, wo Du den Buchweizen einbringen kannst und wie er Dir schmeckt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...