Hausmittel gegen Gerstenkorn – welche sind die besten?
Gesunde Ernährung

Hausmittel gegen Gerstenkorn – welche sind die besten?

Hausmittel gegen Gerstenkorn – welche sind die besten?

Hausmittel gegen Gerstenkorn – welche sind die besten?Verstopfte Talgdrüsen am Augenlid haben einen entschiedenen Nachteil, und zwar die Entstehung eines Gerstenkorns, welcher durch die bakterielle Aufnahme auch ansteckend sein kann. Der Nachteil bei Verstopfungen von Talgdrüsen ist anders, als im Gesicht in Form von Pickel meist, dass das Auge und seine Sehstärke beeinträchtigt wird. Wie viele Menschen kennst Du, die bereits an einem Gerstenkorn gelitten haben? Ich genug und auch eigene Erfahrungen kann ich Dir mit auf dem Weg geben, die nie gut ausgingen. Das bedeutet, dass es gejuckt hat, es wurde manchmal richtig dick das Auge und sehen konnte ich dadurch auch immer weniger. Deswegen ist bei Kindern auch immer schnell handeln geboten und am besten rezeptfrei, damit alte Hausmittel gegen einen Gerstenkorn schnell wirken und die Schwellung zurückgeht sowie die Ansteckungsgefahr geringer wird. Nur so kannst Du schnell wieder reibungslos mit Deinem Auge hantieren.

Beim Gerstenkorn musst Du schnell reagieren, am besten mit Omas Hausmittel

Eine verstopfte Talgdrüse ist im Gesicht oftmals durch Pickel zu erkennen. Am Auge jedoch entwickelt sich ein Gerstenkorn, welcher sich entzündet. Ein entzündetes Gerstenkorn ist noch gar nicht das Schlimme an sich, ab die möglichen Folgen. Es tut weh, schwillt teilweise das Auge an und juckt. Wenn Bakterien in diese entzündete Stelle gelangen, ist der Gerstenkorn eben auch ansteckend, was natürlich dazuführt, dass keine Arbeit oder Schule sowie Uni möglich ist. Darüber hinaus kommt es vor, dass sich der Gerstenkorn entwickelt und zu einer Bindehautentzündung führt, was natürlich nicht in Deinem Interesse sein dürfte. Deswegen ist es meiner Meinung nach wichtig, dass Du schnell reagierst und in dem einen und anderem Forum gibt es teilweise dieselben Tipps, wie ich sie aus Omas Hausmittel Trickkiste kenne, sodass ich dich nicht lange auf die Folter spannen möchte.

Folgende Hausmittel helfen bei einem Gerstenkorn

Auch in der Apotheke wird man Dir sofort sagen, kaufe Kamillentee oder Fencheltee. Diesen kriegst Du rezeptfrei und kostengünstig im Discounter. Dann kochst Du ihn nach Anweisung ab und tupfst mit einem Wattepad ganz sanft das Auge ab. Bitte aber das Auge geschlossen halten, weil der Tee nicht ins Auge kommen darf. Dasselbe kannst Du mit Augentrost machen, welches Du nur in der Apotheke, aber auch ohne Rezept bekommst. Hier musst Du das Augenlid ebenfalls abtupfen. Selbst Schwarztee kannst Du für diese Prozedur verwenden. Während eine einfache Quarkkompresse nicht nur im Gesicht beim Sonnenbrand hilft, sondern auch bei einem Gerstenkorn natürlich gegen die Entzündungen kämpft. Mittels einer Rotlichtlampe kannst Du dich für 10 Minuten vor dem hellen Licht setzen und durch die Wärme hoffen, dass sich ein entzündetes Gerstenkorn schneller öffnet und dadurch der Heilungsprozess deutlich schneller voranschreiten kann, als wenn Du es einfach ausheilen lassen würdest.

Alte Hausmittel helfen gegen ein verkapseltes Gerstenkorn

Welche Hausmittel helfen, habe ich Dir hoffentlich schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das war natürlich nicht alles, um ein verkapseltes Gerstenkorn weiter behandeln zu können und die Homöopathie kennt nahezu keine Grenzen. Hamamelis würde ich Dir ebenfalls gerne zur Seite stellen, welches aus der Homöopathie kommt. Es dient der Abheilung von Entzündungen, sodass Du es natürlich auch bei einem Gerstenkorn nutzen kannst und keine Sorge haben musst, dass Du chemische Inhalte nicht verträgst, weil es diese sowieso nicht gibt. Zu guter Letzt empfehle ich Dir Bockshornkleesamen, die Du mit 3 Teelöffel Wasser verrührst und wartest, bis sich die Paste entsprechend formt. Lass ruhig die Paste etwas abkühlen und trag sie dann auf, um die Entzündungen zu beruhigen.

Hausmittel gegen Gerstenkörner sind keine großartige Kunst. Ich habe viele selber durch meine Oma erfahren, aber auch Du wirst sicherlich einige Tricks auf Lager haben. Unsere älteren Verwandten, das darfst Du nicht vergessen, kennen eben viele Tricks abseits der Apotheke & Co. Das lag vor allem auch daran, dass es die damaligen Zeiten teilweise kaum zugelassen haben, dass es Wirkstoffe gegen viele Erkrankungen gab und wenn doch, waren sie einfach zu teuer. So sind im laufe der letzten Jahre viele Haushaltstricks und Hausmittel entstanden, die durch Oma, Opa, Tante & Co verfestigt wurden. Ich kann dir deswegen auch bei einem Gerstenkorn nur dazu raten, diese Hausmittel erst einmal auszuprobieren, weil Du so schnell feststellen wirst, dass es einfach geht und die Kosten geringer sind, als wenn Du sofort in die Apotheke gehen würdest, um teure Medikamente mit chemischen Inhalten zu kaufen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...