Heiserkeit – Welche Hausmittel helfen am besten?
Wohlbefinden

Heiserkeit – Welche Hausmittel helfen am besten?

Heiserkeit – Welche Hausmittel helfen am besten?

Was ist Heiserkeit?

Heiserkeit – Welche Hausmittel helfen am besten?Wenn du lange redest, schreist oder singst, kann deine Stimme heiser werden. Es ist ein ganz natürlicher Prozess. Wenn du deine Stimme verlierst, dann ist das in der Regel auf eine Überanspruchung deiner Stimmbänder zurückzuführen. Bei einer heiseren Stimme bzw. Heiserkeit kommt es zu einer Veränderung deiner Stimme wodurch du nicht mehr fähig bist, glatte Stimmgeräusche zu machen. Deine Stimme wird sich bei Heiserkeit sowohl in der Tonhöhe und auch bei der Lautstärke ändern. Je nachdem wie stark die Heiserkeit ausgeprägt ist, wird sich auch deine Stimme verändern. Die Heiserkeit kann dich mit einer tiefen, harten Stimme oder einer schwachen, flüsternden Stimme zurücklassen.

Wie kommt es zu Heiserkeit?

Durch Überanspruchung deiner Stimmbänder hast du ein Problem deine klangerzeugenden Teile der Stimmlippen voll zu nutzen. Dies produziert dann letztlich auch die Heiserkeit bei deiner Stimme. In extremen Fällen kann die Heiserkeit auch auf den Kehlkopf übertreten. Dann ist die Stimmlage noch schlimmer.

Menschen jeden Alters entwickeln von Zeit zu Zeit dieses Problem. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind davon betroffen. Ganz gleich, ob es sich um Halsschmerzen, Husten, akute Heiserkeit oder Stimmverlust handelt. Natürlich benutzen Kinder ihre Stimme oft lauter und schriller als dies Erwachsene tun. In der Regel ist es aber die übermäßige Verwendung deiner Stimmbänder, welche die Ursachen für eine akute Heiserkeit, Halsschmerzen, Husten oder sogar Stimmverlust sind. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Kehlkopfentzündung kommen. So eine Verschlimmerung deiner heiseren Stimme wo es letztlich sogar zu einer Kehlkopfentzündung kommt, kann aber auch durch langjährigen Missbrauch und eine sehr ungesunde Lebeweise entstehen.

So zum Beispiel ist einerseits natürlich Veranlagung dafür verantwortlich (es kann zum Beispiel eine Allergie vorhanden sein, dagegen kannst du nur wenig machen), andererseits aber auch eine übermäßige Menge von koffeinhaltigen oder alkoholischen Getränken, die du im Laufe der Jahre getrunken hast. Zusätzlich wird starkes Rauchen, viel Alkohol und zusätzliche Reizstoffe aus der Umwelt deine Atemwege belasten. Heiserkeit äußert sich in der Regel zunächst durch sehr starken und anhaltenden Husten.

Was kannst du sofort für eine Behandlung tun

Andere weniger häufige Ursachen sind Polypen (darunter versteht man ein abnormales Wachstum) an den Stimmbändern, Kehlkopfentzündung, innere Schäden am Hals, Schilddrüsenprobleme und Nervenzustände, die die Stimmgerätmuskeln schwächen. Um eine heisere Stimme zu behandeln, musst du als Erstes aufhören zu reden. Du musst deine Stimmbänder und den Kehlkopf für ein paar Tage vollständig ausruhen lassen.

Wie man eine heisere Stimme behandelt

Es gibt sehr gute Hausmittel, die zur Behandlung geeignet sind. Das wohl berühmteste Mittel aus dem Hause Großmutter ist das sogenannte Kardamom. Es wirkt sehr beruhigend auf die Schleimhäute und kann auch allgemein bei einer Erkältung verwendet werden. Kardamon ist eine Kapsel, die du in der Apotheke bekommst. Dadurch beruhigen sich die Schleimhäute. Es ist vergleichbar mit einem Husten Bon bon. Du kannst statt Kardamom auch Kardamomsamen kauen. Es hilft auch bei einer Kehlkopfentzündung.

Weitere Hausmittel sind zum Beispiel das Essen von frischem Ingwer. Dazu solltest du bei einer akuten Erkältung dünne Scheiben rohen, frischen Ingwer essen. Um den Geschmack zu verbessern, kannst du etwas Salz und Zitronensaft darüber streuen.

Eine weitere Option ist, einen Esslöffel fein gehackten Ingwer in einer Tasse mit heißem Wasser für einige Minuten zu kochen. Dann kannst du zum Ingwer noch etwas Honig hinzufügen. Der Honig verbessert den Geschmack und schmiert auch die Stimmbänder. Du kannst dir auch daraus einen Tee zubereiten. Dazu musst du einfach den Honig einrühren. Er schmeckt dadurch auch viel süßer.

Der Honig als selbstständige Heilmittel

Honig ist sehr effektiv im Umgang mit einer heiseren Stimme. Es hilft den Stimmmantel zu reinigen und beruhigt den gereizten Hals. Ebenso hilft der Honig, Entzündungen zu reduzieren. Du kannst ihn direkt aus dem Glas löffeln und täglich essen. Du kannst den Honig auch mit einer Prise Pfefferpulver in ein Glas warmes Wasser mischen und dann trinken. Dazu kannst du noch Zwiebel mischen. Den Zwiebel kannst du auch so essen. Auch den Tee machst du öfters am Tag.

Was gibt es sonst noch zu kaufen?

Speziell für dein Baby solltest du jede Therapie mit deinem Arzt besprechen. Beim Baby ist jede Anwendung eines Hausmittels mit ihm zu besprechen. Auch die Homöopathie erlaubt sehr viele Möglichkeiten, wie du Heiserkeit bekämpfen kannst.

Die Homöopathie hat sich in den letzten Jahren massiv weiter entwickelt und es gibt sehr viele Produkte, dessen Idee aus Großmutters Kiste stammen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen, Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...