Sonnencreme selber machen – welche Zutaten sind nötig?
Wohlbefinden

Sonnencreme selber machen – welche Zutaten sind nötig?

Sonnencreme selber machen – welche Zutaten sind nötig?

Sonnencreme selber machen – welche Zutaten sind nötig?Gehst Du dich regelmäßig sonnen? Weißt Du denn auch, wie gefährlich die Sonnenstrahlen ungeschützt sind? Ich schon und aus diesem Anlass ist es mir wichtig, dass Du auf alle Fälle auf die Sonnencreme oder Sonnenmilch genannt zurückgreifst. Jetzt weiß ich aber auch, dass viele meiner Leser sagen, dass sie gewisse Inhaltsstoffe nicht vertragen oder auf die chemischen Zusammensätze nicht zurecht kommen. Das ist auch gar kein Problem, denn was Du vielleicht nicht weißt ist, dass wir auch eine Sonnencreme gemeinsam selber machen können. Ich nutze schon immer die Chance und versuche so viel wie nur möglich selber zu machen. Sonnencreme selber machen ist aus diesem Anlass gesund, natürlich und biologisch. Das kann nur die bessere Alternative sein, auch für Deine Haut und fernab jeglicher Chemie. Bist Du interessiert, dann hoffe ich, dass Dir meine Tipps helfen.

Sonnencreme selber machen – diese Zutaten brauchst Du

Es gibt gewisse Produkte, die als Alternative dienlich sind und eine Sonnenmilch schon fast als natürliche Herstellung bieten. Der Sonnenschutz ist zum Beispiel mit dem Lichtschutzfaktor 7 in dem Kokosöl zu finden und selbst die Sheabutter hat den Lichtschutzfaktor 4. Das klingt für dich jetzt sicherlich überraschend, aber ich garantiere dir, dass Du aus den zwei genannten Produkten mit meiner Zutatenliste nun auch deine ganz eigene Sonnencreme für Kinder biologisch abbaubar, gesund und für ein gleichzeitig verbessertes sowie gesundes und feuchtes Hautbild verwenden kannst. Natürlich nicht nur für Kinder, sondern auch Erwachsene. Folgende Zutaten benötigst Du, um eine gesunde Alternative zur chemischen Sonnenmilch für Deinen Sonnenschutz selber zu machen.

  • Circa 25 Gramm Sheabutter
  • Circa 30 Gramm Kokosöl
  • 3 Gramm Vitamin E Öl
  • 3 Gramm Jojobaöl
  • 30 Tropfen ätherische Öle ( welche entscheidest Du )
  • Zinkoxidpulver für einen höheren Lichtschutzfaktor

Das sind die einzigen Zutaten, die Du benötigst, um Deine Haut vor der Sonne bestmöglich zu schützen. Vergiss auf keinen Falls das Zinkoxidpulver, weil dies Deinen Sonnenschutzfaktor erhöht und den besten möglichen Sonnenschutz garantiert. Du kannst auch Aloe Vera nutzen und andere Produkte, wenn Du weitere Rezepte gefunden hast, aber dieses „Rezept“ für die selbstgemachte Sonnencreme ist mein liebstes.

Natürlicher Sonnenschutz steckt versteckt in vielen Produkten

Jetzt hast Du vielleicht erst durch mich erfahren, wo Du einen Sonnenschutz wiederfindest. Ich möchte Dir aber auch zeigen, welche Produkte ganz biologisch sind und auch als LS Faktor zur Seite stehen. Die Kokosöl ist eines der besten Produkte, die ich Dir empfehlen kann. Kokosöl ist mit LS 7 ausgestattet. Das ist natürlich für empfindliche Personen nicht gut und sicherlich auch nicht, damit Du lange durch die Sonne läufst oder dich sonnst, aber antibakteriell ist Kokosöl ebenfalls und spendet viel Feuchtigkeit für Deine Gesundheit. Sheabutter hat hingehend „nur“ Lichtschutzfaktor 4, aber ist trotzdem für den kurzen Einkaufsweg eine gute Idee und dazu noch eine gesunde Bio Gesichtscreme, die Du nutzen kannst.

Das Zinkoxid ist jedoch genau das, was wichtig ist, um den Lichtschutzfaktor zu erhöhen. Dies gibt es als Pulver, sodass Du natürlich auch mit der Kokosölprozedur und dem Zinkoxid. Mein Rezept hat jedoch den Vorzug, dass Du gleich mehrere natürliche Lichtschutzfaktoren nutzt, aber gleichermaßen den Lichtschutzfaktor erhöhen kannst. Auf der anderen Seite ist sicher, dass Du mehr auf Dein Hautbild gleichermaßen achten kannst und auch der antibakterielle Wirkstoff durch das Kokosöl und der gut verträglichen Sheabutter ist dafür verantwortlich, dass die Sonnenbrandgefahr minimiert wird.

Die Sonnencreme kannst Du ganz einfach selber machen

Und was denkst Du über meine Informationen und zum Rezept, die Sonnenmilch selber zu machen? Dabei habe ich wirklich alle Bio Produkte berücksichtigt und Aloe Vera ist wahrlich auch als Alternative dienlich. Die After Sun Lotion aus dem Handel musst Du deswegen nicht für viel Geld kaufen, sondern kannst Du mein Rezept für dich, deinen Partner, deine Partnerin, dem Baby & Co nutzen. Du sparst nicht nur Geld, sondern gewinnst auf der gleichen Seite an Feuchtigkeit am Körper, an antibakterieller Wirkung und mehr. Denn meine gesunden Produkte eignen sich für viele Anwendungsgebiete gleichermaßen, was mir enorm wichtig war. Du schlägst also gleich mehrere Vorzüge auf einmal und das freut mich für dich, aber auch für Deine hoffentlich bald gesunde und sonnenbrandfreie Haut.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...