Chitosan – Wirkung, Nebenwirkungen, Anwendung und Dosierung
Gesunde Ernährung

Chitosan – Wirkung, Nebenwirkungen, Anwendung und Dosierung

Chitosan – Wirkung, Nebenwirkungen, Anwendung und Dosierung

Chitosan – Wirkung, Nebenwirkungen, Anwendung und DosierungSicherlich hast Du das Chitosan Pulver bei DM schon einmal gesehen, wenn Du dich mit den Thematiken Bio, Abnehmen oder Ballaststoffe beschäftigst. Denn darunter fällt auch das sogenannte Chitosan und die Frage was ist das, kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Immerhin gibt es derzeit so viele neue Trends, dass Du kaum den Überblick behalten kannst, sodass ich es mir zum Ziel gemacht habe, dich zu informieren. Chitosan zum Abnehmen lese ich häufig im Web oder Chitosan gegen Nagelpilz? Dem gehe ich doch gerne gemeinsam mit Dir auf den Grund und wir schauen mal, was stimmt oder nicht.

Chitosan – was ist das?

Chitosan stammt aus dem Chitin, welches aus Schalentiere gewonnen wird. Das bedeutet, dass Krebse, Krabben oder andere Schalentiere die Lieferanten des natürlichen Ballaststoff Chitin sind und dann in Produkten als Chitosan verkauft werden. Sei es Chitosan Pulver oder auch Kapseln – die Wahl liegt bei Dir, aber ist Chitosan auch wirklich so gesund, wie es immer behauptet wird? Das versuche ich mal unter die Lupe zu nehmen und Dir so gut es geht, zu erklären. Denn ganz schlecht ist Chitosan bei Weitem nicht und darüber sollten wir doch reden, findest Du nicht?

Die Wirkung von Chitosan

Ballaststoffe sind nicht immer gut, wie viele Produkte beweisen. Wie sieht es aber mit Chitosan aus, dem natürlichen Ballaststoff? Hier ist der erste Vorzug vor allem darin wiederzufinden, dass das Chitin den Verdauungstrakt erreicht und Fette an sich binden sowie sofort wieder aus den Körper ausscheidet. Das bedeutet, dass keinerlei Einfluss negativ gesehen auf Deinen Körper zu erkennen ist. Deswegen ist Chitosan zum Abnehmen auch zu empfehlen, weil die Ballaststoffe sofort in den Darmtrakt und Verdauungstrakt übergehen, wo sie entsprechend positive Einflüsse auf Deine Verdauung vornehmen, was sich wiederum auf Dein Gewicht auswirkt. Darüber hinaus ist die antibakterielle Wirkung durch eine gesunde Darmflora und Verdauung auch positiv beeinflusst. Das Chitosan Pulver oder die Kapseln bindet zudem die Fette an sicht, was erneut nur Vorzüge beim Abnehmen für dich hat.

Hat Chitosan bekannte Nebenwirkungen?

Wenn Du natürlich unter einer Schalentier Allergie leidest, ist der Ballaststoff wahrlich keine gute Errungenschaft für dich. Schade eigentlich, wenn die Wirkung wirklich so positiv ist, aber eine Allergie gegen Schalentiere kann hier leider zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Somit ist in diesem Fall natürlich die Anwendung absolut nicht zu empfehlen. Es kann auch zu weiteren Nebenwirkungen kommen, wenn es auch eher selten der Fall ist. Darunter fällt zum Beispiel ein Blähbauch in Kombination mit Blähungen. Verstopfungen sind auch bei einigen Nutzern von Chitosan aufgetreten sowie Übelkeit. Doch im Regelfall bleiben die meisten Nutzer von Chitosan davon verschont.

Anwendung und Dosierung von Chitosan

Zum Thema Anwendung gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Denn die einen behaupten, dass Chitosan via Pulver besser sei, als die Kapseln und andere behaupten das Gegenteil. Ich kann Dir da nicht einmal abschließend eine genaue Einsicht geben, welche Variante jetzt besser ist. Ich vermute, dass beide nicht schlecht sind, sodass Du selber entscheiden darfst, welche Chitosan Variante Du kaufen möchtest. Die Anwendung sollte darüber hinaus beziehungsweise die Dosierung entsprechend der Empfehlung auf dem Chitosan Produkt eingehalten werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die richtige Einnahme gewährleistet ist und dadurch entsprechende Vorzüge beim Abnehmen und im Verdauungstrakt zu erkennen sind.

Bio ist gut und ich bin begeistert, wenn ein Bio Produkt wie Chitosan vielen Menschen hilft. Die Nebenwirkungen sind keine besonders schlimmen und können vor allem empfindliche Menschen treffen. Es ist nicht so, dass Du sofort an Durchfall, Verstopfungen oder Übelkeit leiden musst. Schlimm kann es jedoch werden, wenn Du eben eine Allergie gegen Schalentiere hast und dann empfehle ich Dir, dass Du auf keinen Fall zum Chitosan greifst. Bitte nicht! Das könnte für dich unter Umständen lebensbedrohlich sein. Wie eingangs angemerkt ist Chitosan das Chitin aus den Schalentieren, sodass ein Allergiker sofort zu einem allergischen Schub kommen kann.

Chitosan ist wirklich keine schlechte Alternative zum besseren Abnehmen, weil es sich um ein gesundes Ballaststoff handelt. Du kannst es bei DM kaufen und es soll sogar gegen Nagelpilz positiv helfen, weil sich der Körper wieder besser verdauen lässt und eine antibakterielle Wirkung zu erkennen ist, die beim Nagelpilz zum Beispiel zu erkennen ist. Ich kann dem Produkt, es sei denn Du bist Schalentierallergiker, nichts negatives abgewinnen, sodass ich es empfehlen würde, um die Erfolge beim Abnehmen zu unterstützen. 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,81 von 5)

Loading...