Sucralose – Charakteristik, Auswirkungen und Anwendung
Gesunde Ernährung

Sucralose – Charakteristik, Auswirkungen und Anwendung

Sucralose – Charakteristik, Auswirkungen und Anwendung

Sucralose – Charakteristik, Auswirkungen und AnwendungFrisch aus der industriellen Herstellung stammt der Süßungsstoff „Sucralose“. 1998 wurde er eingeführt und der Sinn der Industrie war natürlich, dass gewisse Produkte lecker und süßer schmecken, sodass sie einen erheblichen Umsatz einführen würden. Generell hat es in vielen Produktsparten auch geklappt, aber das Sucralose fast 600-fach stärker ist, als der klassische Haushaltszucker, wurde damals gerne verschwiegen. Trotzdem möchte ich über die Thematik mit Dir gerne sprechen, weil sie eben viele Menschen beschäftigt und ich denke, dass einige Informationen sicherlich nicht schlecht wären oder was meinst Du?

Was ist Sucralose?

Wie ich eingangs erwähnt habe, handelt es sich bei der Sucralose um eine Art Fruktose, aber deutlich stärker als Inulin sowie der klassische Zuckers. Fast 600-fach höher liegt der messbare Wert von Sucralose, der in vielen Produkten seit 1998 enthalten ist und es ist ein industrieller Süßstoff. Sorbit ist die genaue Bezeichnung der Industrie oder auch Aspartam kommt hier zum Vorschein. In geringen Mengen ist Sucralose nicht schädlich, aber gesund eben auch nicht. Jedenfalls, wenn Du mich persönlich fragst und einigen Studien beziehungsweise Berichte im Internet geben das auch zu. Jedoch wirst Du in der Industrie, wie so oft nur wenig nachteiliges zum industriellen Zucker hören, aber deswegen bin ich hier, um dich ausreichend zu informieren.

Ist Sucralose nun schädlich oder nicht?

Viele Tests der letzten 20 Jahre beweisen, dass keine Kalorien auf Deine Hüften zusätzlich kommen, die Diabetes unberührt bleibt und auch in der Schwangerschaft, soweit keinerlei schädliche Folgen zu erkennen sind. Natürlich muss ich Dir sagen, dass die Sucralose Akne aber auftreten kann. Das bedeutet, dass Du aufgrund des erhöhten Zuckeranteils Pickel bekommst oder schwere Akne. Schön ist das nicht und in der Schwangerschaft ist die Chance umso größer, weil die Hormone ohnehin vollkommen durcheinanderlaufen. Wenn Du eine Allergie gegen Zucker hast, kann es natürlich schädlich sein, Inulin, Sorbit, Aspartam oder eben klassische Fruktose zu sich zu nehmen, sodass auch die Sucralose nicht genutzt werden sollte. Zum Abnehmen ist Sucralose nicht direkt geeignet, aber es kommt auf die Menge an. Als Zuckerersatz würde ich sie dir jedenfalls nicht empfehlen und ohnehin solltest Du beim Thema Abnehmen auf jegliche industriellen Produkte verzichten, sondern nur Frisches kaufen!

Sucralose und die Auswirkungen auf die Darmflora

Gleichwohl auch viele Studien und Tests sagen, dass Sucralose keine Auswirkungen bei der Diabetes oder den Kalorien hat, muss ich trotzdem mitteilen, dass die Darmflora beeinträchtigt werden kann. Ich sehe mich als „Infomensch“, der nicht möchte, dass Du bösartige Überraschungen erlebst. Es kann also sehr wohl schädliche Auswirkungen bei der dauerhaften oder häufigen Anwendung von Sucralose auftreten, und das beweist die Darmflora. Hier könnte der pH-Wert im Darm ansteigen und Deine Darmflora beeinträchtigen.

Jetzt wirst Du vielleicht denken, ein wenig „Durchfall“ und die Welt ist doch Okay? So sieht es aber nicht aus. Eine nicht intakte Darmflora, die durch Sucralose und der dauerhaften Anwendung möglich ist, kann zum Beispiel das Leaky Gut Syndrom auslösen und auch zu Allergien führen. Sogar psychologische Erkrankungen sind keine Seltenheit und ganz schlimm kann es all jene treffen, die durch die zu häufige Einnahme der industriellen Zuckers sogar eine Autoimmunerkrankung erhalten, sodass der Körper mit eigenen Antikörpern sich angreift.

Sucralose zum Abnehmen und für Diabetiker?

Möchtest Du wirklich wissen, was ich über Sucralose und die Industrie denke? Meiner Meinung nach wird hier gute Miene zum bösen Spiel mit der Gesundheit gemacht. Mal ein Produkt zu sich zu nehmen, welches den industriellen Zucker als Inhalt aufweist, ist die eine Seite. Es jedoch regelmäßig zu tun, halte ich aus rein persönlichen Ansichten für bedenklich. Abnehmen mit zu viel Zucker? Immerhin reden wir vom industriellen Zucker mit 600-fach mehr Zucker, als der Herkömmliche und das kann doch nicht gut sein oder? Doch einige Studien behaupten das Gegenteil und lassen meine Meinung in den Schatten stehen. Angeblich hat es keine Auswirkungen auf Diabetiker und beim Abnehmen, aber trotzdem kann die Darmflora geschädigt werden, was bis zu einer Allergie, dem Leaky Gut Syndrom oder einer Autoimmunerkrankung führen kann. So gesund ist es dann also doch nicht.

Sucralose ist ein industriell hergestellter Zucker, der höher ist, als jeglicher Zucker, den Du zu Hause besitzt. Er ist bei einmaliger oder gelegentlicher Anwendung nicht schädlich. Doch eine dauerhafte Anwendung wird zumindest in der Darmflora nachteilige Werte mit sich bringen, sodass Du immer mit einer gewissen Vorsicht zu diesem Thema übergehen solltest, wenn Du Produkte kaufen möchtest, die Sucralose inbegriffen haben. 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)

Loading...