Grippe mit Hausmitteln bekämpfen – was hilft?
Schön durch Ernährung Wohlbefinden

Grippe mit Hausmitteln bekämpfen – was hilft?

Grippe mit Hausmitteln bekämpfen – was hilft?

Grippe mit Hausmitteln bekämpfen – was hilft?Hohes Fieber, Kopfschmerzen, Kratzen im Hals, möglicherweise auch Husten und ein Trägheitsgefühl machen sich nicht nur im Winter breit. Gleichwohl der Herbst und Winter die wohl beliebteste Zeit für eine Grippe ist. Doch auch im Sommer kann es passieren, dass die Anzeichen sich bemerkbar machen und eine Grippe auftritt. Deswegen musst Du aber nicht sofort zum Arzt rennen und nach Antibiotikum rufen, weil sowieso ein Arzt vorher drüber schauen muss, um dies verschreiben zu können. Auch die rezeptfreien Medikamente in einer Apotheke sind jetzt nicht frei von Nebenwirkungen, sodass Du unter Umständen auf die chemischen Zusammensetzungen allergisch reagieren kannst.

Manch ein Patient mit Grippe wünscht sie auch einfach nicht, wie ich. Denn solange ich weiß, dass Hausmittel gegen die Grippe helfen, greife ich dazu. Alte Hausmittel kennen meine Oma, Deine Oma, Tanten & Co sicherlich. Deswegen schaue ich gerne an mir selber, welche funktionieren und empfehle sie dir. Du suchst nach Hausmittel gegen die Grippe, ich kenne sie.

Die ersten Anzeichen einer Grippe mit alten Hausmittelchen bekämpfen

Alte Hausmittel können auch schon bei geringen Anzeichen behilflich sein, um hohes Fieber und Kopfschmerzen etc. zu vermeiden. Ein Tipp, der allerdings nicht für Kinder geeignet ist, ist der mit dem abgekochten Bier. Kennst Du diesen? Bier warm kochen und mit Rosinen für ein wenig Süße verfeinern. Dann abends trinken und morgens geht es Dir deutlich besser. Allerdings hilft das meist nur zu Beginn einer möglichen Grippe. Erst einmal kannst Du sehr gut davon schlafen, auch wenn es furchtbar schmeckt. Es senkt zudem Dein Schmerzempfinden. Es hat aber weniger die heilende Wirkung das Bier, sondern scheint es eher der Trick zu sein, damit man trotz anhaltender Beschwerden endlich schlafen kann. Die Zubereitung geht schnell und einschlafen kann ich danach immer sehr gut, aber wie angemerkt, es schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig.

Grippe mit Hausmitteln bekämpfen

Bei Husten hilft in jedem Fall eine Zwiebel. Das wird einige Kinder, aber auch Erwachsene nicht freuen, aber sie muss sein. Die Zwiebel erleichtert das Abhusten und löst den Schleim. Du kochst sie einfach auf und trinkst den Zwiebeltee, den Du frisch gekocht hast. Ein Bad mit Eukalyptus und das Inhalieren mit Eukalyptus verhilft derweil beim Atmen und löst den Schleim ebenfalls schnell. Ein Fuß Bad darfst Du auf keinen Fall vergessen, nutze auch hier ruhig ätherische Öle, damit es einfach auch durch den Dampf ein wenig in der Nase zur Schleimlösung beiträgt. Doch das Bad mit den Füßen hilft die Durchblutung zu fördern und dadurch die Atemwege zu stärken. Dampf kann also auch nie schaden und sollte als kleines Hausmittel berücksichtigt werden. Eine Grippe mit Hausmittel bekämpfen ist gar nicht schwer, wenn Du weißt, wie!

Die Hausmittelkiste ist großartig für die Behandlung einer Grippe

Salbei ist als Hilfe gegen Halsschmerzen oder schon beim leichten Kratzen zu empfehlen. Dies solltest Du keineswegs vergessen. Derweil muss ich anmerken, dass auch die Zitrone antibakteriell wirkt und ein Glas Wasser mit Zitrone ist zudem auch im Allgemeinen sehr gesund und verhilft dazu, dass die Bakterien sich nicht weiter festsetzen können. Wenn Du Fieber hast, helfen Quarkwickel Deinen Körper wieder zu regulieren und das Fieber zu senken. Es ist zwar am nächsten Morgen etwas getrocknet und muss kurz abgewaschen werden, aber dafür natürlich und im Übrigen auch gut für die Haut. Wenn Du Ingwer magst, kannst Du auch einen frischen Ingwertee zaubern, um die Schleimlösung voranschreiten zu lassen, die Halsschmerzen ein wenig zu lindern und die Bakterien zu bekämpfen.

Alte Hausmittel sind für die Grippe und deren Symptome ideal zu empfehlen

Von Ingwer über Zitrone bis Salbei, Quarkwickel, Eukalyptus & Co. Es gibt etliche Hausmittel, die behilflich dabei sind, Deine Grippesymptome und ersten Anzeichen zu lindern. Genau das weiß ich alles aus eigener Erfahrung und auch unsere Vorfahren sowie Verwandten werden es wissen. Denn früher gab es noch nicht solch einen Überfluss an Medikamenten, sodass auch andere Hilfemöglichkeiten gegeben sein mussten und da kamen gute alte Hausmittel ins Spiel.

Hausmittel können wirklich Abhilfe leisten, um die Grippe Symptome sowie die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Grippe zu lindern. Deswegen ist es auch so wichtig, dass Du sofort schaust, dass Du gegen wirkst, damit die Grippe erst gar nicht durchkommt. Deswegen schwöre ich persönlich auf Hausmittel und schief gehen kann da gar nichts. Natürlich, gesund und schnell wirkend. Die Grippe sowie deren Symptome können Dir bald nichts mehr anhaben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...