Kein Sättigungsgefühl – Wo liegt die Lösung des Problems?
Gesunde Ernährung

Kein Sättigungsgefühl – Wo liegt die Lösung des Problems?

Kein Sättigungsgefühl – Wo liegt die Lösung des Problems?

Kein Sättigungsgefühl – Wo liegt die Lösung des Problems?Du bist was du isst? Vielleicht hast du das ja schon einmal gehört. Vielleicht aber auch nicht oder dir ist es (noch) gleichgültig. Aber natürlich wirst du irgendwann in deinem Leben die Lust verspüren, wirklich das zu sein was du isst. Zumindest aber fühlst du dich so wie du isst. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass bestimmte Lebensmittel die Stimmung beeinflussen können. Bei Kindern ist die Ernährung bzw. die Heranführung an eine gesunde Ernährung besonders wichtig. Gerade bei Kindern kann man noch gegensteuern und sie zu einer richtig guten und gesunden Ernährung verleiten. Gesunde Ernährung scheitert sehr oft daran, kein Sättigungsgefühl zu haben.

Daher werfen Menschen dann ein Stück Schokolade nach dem Anderen ein, damit das Sättigungsgefühl erreicht wird. Je später man damit beginnt, desto schwieriger gestaltet sich dieser Prozess auch. Was bei Kindern noch funktioniert, geht im Alter der Erwachsenen nicht mehr ganz so einfach. Dies merkt man aber nicht nur bei der Ernährung, sondern auch beim Rauchen. Oder hast du schon einmal gesehen, wie schwer es ist, ich das Rauchen später im Erwachsenenalter abzugewöhnen.

Ganz besonders wichtig ist aber die Ernährung wenn du schwanger bist. Wenn du schwanger bist, dann ist das natürliche Sättigungsgefühl gestört. Schwangere Frauen haben sehr oft das Gefühl, dass sie nicht nur für zwei Personen essen, sondern sogar für drei oder sogar vier Personen essen.

Gerade wenn du abnehmen möchtest, ist es umso schwieriger wenn du kein Sättigungsgefühl hast. Du musst dich unter Umständen durch einen stressigen Tag kämpfen und gerade dann, wenn du aus Nervosität zu einem Schokoriegel greifen möchtest, wirst du daran erinnert, dass du eigentlich abnehmen willst. Nach Magersucht ist es vielleicht noch leichter aber sonst schon gar nicht. Auch Hormone haben einen Einfluss auf dein Sättigungsgefühl. Wenn du nach Magersucht strebst bist du aber auf der falschen Linie. Auch in die Hormone einzugreifen kann gefährlich werden. Gerade Männer denken sehr oft daran, Hormone zu nehmen, um abnehmen leichter zu machen. Das ist aber keine Lösung des Problems.

Wie aber schaffst du es, ein natürliches Sättigungsgefühl zu erreichen? Die Lösung des Problems liegt darin, dass du dir eine allgemein gesunde Lebensweise vornimmst. Wenn du immer Hunger hast, dann isst du vermutlich sehr unregelmäßig. Ebenso wirst du immer Hunger haben, wenn du sehr viel Jung Food isst. Eine Ernährung, die hauptsächlich aus viel zuckerhaltigen Lebensmitteln und Schokolade besteht, begünstigt natürlich die Tendenz, kein Sättigungsgefühl zu haben. Es hilft jedenfalls viel Wasser zu trinken. Wenn du täglich zwei oder drei Liter Wasser trinkst, dann füllt das deinen Magen und dein natürliches Hungergefühl senkt sich.

Hungrig zu sein ist ein Syndrom und ein Indiz für eine falsche Entwicklung bei der täglichen Ernährung. Wenn du nur am Essen bist aber dennoch immer Hunger hast, dann musst du dir deinen Speiseplan einmal näher ansehen. Auch ein Berater kann dir vielleicht hilfreich zur Seite stehen wenn du nur am Essen bist aber dennoch das Gefühl hast, ständig hungrig zu sein. Viele betroffene Menschen nehmen während dieser Zeit Antidepressive und essen dann noch mehr Junk Food. Antidepressiva zu nehmen ist aber niemals die Lösung für so ein Problem.

Dabei spielt es auch gar keine Rolle, ob du sie in Form von Tabletten, als Pulver oder Globuli nimmst. Selbst homöopathische Mittel in Form von Globuli machen hier keinen Unterschied. Wenn deine Ernährung aber dünn ausgesiedelt wird, dann kannst du erste Schritte einer Veränderung vollziehen. Es folgen auch Besserungen als Folge einer Veränderung und die Kombination von verschiedenen Krankheitszeichen, die als Syndrom bekannt sind, sind aber dünn vorhanden.

Du wirst es niemals verhindern können, das natürliche Sättigungsgefühl voll auszureizen. Besonders am Abend oder nach Alkohol wird dich ein natürliches Gefühl des Hungers plagen. Vielleicht bei Erkältung lässt sich das Gefühl, immer Hunger zu haben in Frieden. Dennoch lässt sich auch bei einer gesunden Lebensweise das Hungergefühl nie vollständig unterdrücken. Am Abend trinkst du vielleicht ein Glas Wein und bekommst Hunger. Nach Alkohol ist das ein ganz natürlicher Prozess im Körper. Besonders ist der Hunger nach Fleisch hier sehr groß. Am besten lässt es sich bei Erkältung auf natürliche Art und Weise abnehmen. Das Hungergefühl ist hier auf natürliche Weise ganz unten auf der Beliebtheits- Skala angesiedelt. Ernährungsänderungen können chemische und physiologische Veränderungen im Gehirn auslösen, die unser Verhalten und unsere Emotionen verändern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...