Serotonin erhöhen – welche Lebensmittel helfen dabei?
Wohlbefinden

Serotonin erhöhen – welche Lebensmittel helfen dabei?

Serotonin erhöhen – welche Lebensmittel helfen dabei?

Serotonin erhöhen – welche Lebensmittel helfen dabei?Sowohl als Neurotransmitter und Glückshormon ist das Serotonin im Körper bekannt. Das bedeutet auch, dass Du natürlich Deine Alltagslaune maßgeblich von diesem Hormon abhängig machen kannst. Manch einer hat jedoch regelmäßig schlechte Laune und das schon für Kleinigkeiten. Einem Zustand, den ich beispielsweise nicht viel abgewinnen kann, weil sich diese Gemütslage auch nachteilig auf Deinen Körper sowie die Organe auswirken kann. Glaubst Du nicht? Was passiert denn, wenn Du an Stress leidest? Manche werden rot, andere kriegen Pickel oder sogar Ausschlag. Antriebslosigkeit kann sich breit machen oder auch der Appetit geht verloren.

Glücklich sein lautet mein persönliches Motto, weil Stress Dir und dem Serotonin Haushalt schadet, aber es geht auch einfacher. Du kannst Dein Serotonin erhöhen und ich weiß im Übrigen auch wie. Bald werden Deine Glückshormone glücklich Dein Leben positiv beeinflussen und aus diesem Anlass hoffe ich, dass Dir meine Tipps hier helfen werden. Sei nicht immer so skeptisch und probiere es erst aus, Du hast nämlich nichts zu verlieren und kannst nur als Gewinnerin oder Gewinner herausgehen, wenn sich dein Serotonin Spiegel erhöht.

Serotonin erhöhen – geht das wirklich?

Wenn Deine Hirn-Bahn-Schranke nicht in der Lage ist, das Serotonin einzulassen, dann hilft es jetzt auch nicht, wenn ich Dir Ernährungstipps wie Ananas, Amaranth oder Quinoa zur Seite stelle. Denn auch im Darm beginnt die gesunde Lebensweise samt des Serotonin Spiegels und genau da solltest Du anfangen, damit Deine Glückshormone wieder sprießen können. Die Einnahme von Präbiotika ist niemals verkehrt, um eine gesunde Darmflora gewährleisten zu können. Aminosäuren, Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe sind der perfekte Kick für eine gesunde Darmflora und für Deine Glückshormone. Denn die Bildung des Serotonins findet im Darm statt. Fast 95 Prozent des Serotonins findest Du hier wieder, wo es gebildet wird. Das bedeutet auch sofort, dass der Darm glücklich sein muss, gesund und die Darmflora entsprechend zu unterstützen ist. Genau das kannst Du mit den richtigen Lebensmitteln tun, wenn Du Angst vor Nebenwirkungen mancher Präparate hast.

Lebensmittel, die Deinen Serotonin Spiegel erhöhen

Die Gesundheit deines Darms ist maßgeblich für die Entwicklung der Glückshormone oder eben auch Serotonin genannt, verantwortlich. Alles was Du zu dir nimmst, wird früher oder später durch Deinen Darm ausgeschieden. Genau deswegen sind die gesunden Lebensmittel enorm wichtig, um die Bakterien im Darm auf eine entsprechende gesunde Balance zu halten, damit die Antikörper gestärkt werden und Erkrankungen im Darmbereich selten auftreten. Folgende Lebensmittel kann ich Dir zum Beispiel für eine gesunde Darmflora in unterschiedlichen Rezepten zur Einnahme empfehlen.

  • Ananas
  • Amaranth
  • Quinoa
  • Bananen
  • Salate
  • Ballaststoffe

Nebenher kannst Du auch mit viel Aminosäuren eine gute Basis schaffen, um die gesunde Wirkung des Darms zu unterstützen und damit automatisch auch das Serotonin zu bekräftigen, um die Hirn-Bahn-Schrank zu überwinden und dort wiederum für gute Laune zu sorgen. Denn Du kannst sehr wohl etwas tun, wenn Du gesund sein möchtest. Die Wirkung im Gehirn des Serotonins ist nämlich für Deine Laune verantwortlich und je besser diese ist, desto besser ist Dein Serotonin Haushalt, welchen Du durchaus leicht ( nicht ganz ) beeinflussen kannst. Beruhigungsmittel wiederum mildern ebenso wie Antidepressiva die Wirkung des Serotonins im Hirn, was ich als Nachteil sehe. Antidepressiva sind jedoch nur schwer abzusetzen, weil Patienten natürlich eine psychosomatische Ursache in sich tragen, die das Einnehmen der Medikamente erforderlich macht.

Der Mensch braucht Serotonin

Die Wirkung im Gehirn des Serotonin ist eindeutig geworden oder? Du hast gute Laune? Dann liegt es an dem sogenannten Glückshormon. Du hast schlechte Laune? Dann liegt es auch daran. Die Überwindung des im Darm gebildeten Glückshormon muss zur Hirn-Bahn-Schranke erfolgen. Dann sind die Neurotransmitter in der Lage, Deine Laune maßgeblich zu beeinflussen. Man vermutet sogar, dass depressive Menschen oder Menschen mit Beruhigungsmittel genau diese Überwindung nicht aufweisen, sodass sich die Laune nicht verbessert. Ich wollte Dir aber zeigen, was maßgeblich dazu beiträgt, dass Du gesund bist und Dein Darm, sodass das Serotonin besser gebildet und weitergeleitet werden kann, was auch Dir sicherlich gut gefallen dürfte.

Serotonin erhöhen? Du kannst nur positiv darauf einwirken, wenn Du deinem Körper mehr Gesundheit schaffst. Bildung ist manchmal das A und O und reicht aus, um den Körper zu verstehen so wie jetzt. Nun weißt Du, dass eine gesunde Darmflora das Serotonin entwickelt und Du gleichermaßen auch darauf Einfluss haben kannst, um die Wirkung der Glückshormone eben freien Lauf zu lassen, was sich positiv auf Deinen Alltag auswirkt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...