Steifer Nacken – was tun?
Gesunde Ernährung

Steifer Nacken – was tun?

Steifer Nacken – was tun?

Steifer Nacken – was tun?Nackenschmerzen sind ein Thema für sich. Denn diese können zu weiteren Problemen führen und das ist oftmals mit Kopfschmerzen zu beantworten. Doch es gibt auch unterschiedliche Probleme, die bei der Bewegung zum Vorschein kommen, sodass viele Betroffene bei einem steifen Nacken Schmerzen aufweisen, sich kaum bewegen können und oftmals nicht einmal wissen, wieso der Nacken überhaupt schmerzt und ausstrahlt. Bei Grippe kommt es häufig vor, dass man sich unwohl fühlt, der Nacken auch zu Beschwerden führt, Kopfschmerzen auftreten und mehr. Doch einfach so? Leider musst Du nur falsch im Bett gelegen haben, um einen steifen Nacken zu bekommen, aber auch eine zu ruckartige Bewegung kann zum Problem werden. Doch was rede ich da eigentlich? Du bist ja hier, um zu erfahren, was hilft, wenn Du einen steifen Nacken hast und ich schaue mal, ob ich Dir helfen kann.

Steifer Nacken – was hilft?

Am morgen bist Du aufgewacht und auf einmal kannst Du den Nacken nicht richtig bewegen? Irgendwas blockiert und es schmerzt? Eine Aspirin mag die Beschwerden im Kopf wie Kopfschmerzen dann etwas lindern, aber die Problematik am Nacken ist in den meisten Fällen nicht reguliert. Das bedeutet, dass eine Behandlung erforderlich ist, um nicht auf Dauer an den steifen Nacken zu leiden. Denn dieser muss nicht am nächsten Morgen weg sein, sondern kann es auch einige Tagen, wenige Stunden oder sogar Wochen dauern. Es kommt eben auch darauf an, wie steif der Nacken ist, wieso ( Sport & Co ) oder ob Du einfach nur falsch gelegen hast und wie Du mit dem Nacken umgehst in der Zeit, in denen er steif ist, schmerzt und beides. Folgende Hinweise gebe ich jedoch gerne zu bedenken, damit der steife Nacken nicht zu einem alltäglichen Problem wird.

  • Massage
  • Physio Übungen
  • Akupunktur
  • Schmerzmittel aus der Apotheke
  • Besuchen eines Arztes

Du könntest natürlich jemanden finden oder Du schaffst es selber, der eine Massage an den Stellen am Hals und Nackenbereich vornimmt. Dadurch kannst Du eine eventuelle Versteifung natürlich lockern oder auch die Schmerzintensivität etwas lindern. Diese Möglichkeit besteht. Du kannst auch mit Schmerzmitteln Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen durch Aspirin etwas lindern, aber oftmals treten weitere Bewegungsstörungen bis in die Schultern samt Schmerzen in den Bewegungsapparat aus, was natürlich nicht mit der Behandlung einbezogen ist. Wenn Du länger als ein bis zwei Tage unter dem steifen Nacken leidest, empfehle ich Dir immer einen Arzt, um die professionelle Behandlung beispielsweise mit Akupunktur oder Physiotherapie sowie medizinischen Übungen zu erleichtern.

Steifer Nacken – darf ich dabei Autofahren?

Es steht Dir frei, mit dem Auto zu fahren, wenn Du einen steifen Nacken hast. Doch lass es mich einmal so sagen. Autofahren und einen Unfall bauen und wenn die Polizei es mitbekommt, dass Du unter einem akuten steifen Nacken leidest, der dazugeführt hat, dass der Schulterblick nicht möglich war, dann hast Du die sogenannte A-Karte gezogen. Das dürfte nicht in Deinem Interesse sein oder? Es kommt also auf die Schmerzintensivität an und vor allem darauf, wie schwer Du in alltäglicher Mitleidenschaft durch Schmerzen und Begleiterscheinungen wie gehemmter Bewegung bist. Nur dann könnte ich beantworten, ob Autofahren so gut ist oder nicht. Ich würde aber davon abraten, wenn jegliche Bewegung schmerzt.

Steifer Nacken – manchmal hilft nur ein Arzt

Natürlich reicht es nicht immer aus, am Morgen mit einer kleinen Druckmassage und Übungen, die Du auf YouTube findest, den steifen Nacken zu behandeln. Ein Kind leidet oftmals auch weiter aufgrund des Schulturnister, sodass auch hier mal ein Arzt aufgesucht werden sollte. In Deinem Fall kann das auch nützlich sein, damit der Orthopäde auch möglicherweise die Schmerzen mit besseren Medikamenten behandelt und die Schmerzen bald ein Ende haben. Ei Arztbesuch ist da wirklich keine allzu schlechte Idee und Hausmittel kann ich dir hier ausnahmsweise nicht empfehlen.

Ein steifer Nacken kann nicht nur weh tun, sondern Deinen gesamten Alltag infrage stellen. Bewege ich mich heute? Lass ich das Training heute lieber? Soll ich Autofahren? Fragen über Fragen, die nicht selten auftreten, wenn der Nacken steif ist und die Schmerzen ausstrahlen. Ich weiß dann oftmals auch nicht, was ich tun soll oder eben nicht tun soll. Ich empfehle Dir bei anhaltender Problematik und Beschwerde, dass Du zu einem Orthopäden gehst, damit er möglicherweise den steifen Nacken lösen kann oder Dir kostengünstige Massagen aufschreibt, um den steifen Nacken zu behandeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...